zeb esg 01

ESG bei zeb

Nur als aktiver Teil des nachhaltigen Wandels sind wir glaubwürdiger Partner der Veränderer.

Nachhaltigkeit sichert Zukunft

 

Wir bei zeb setzen unsere ganze Expertise und Erfahrung dafür ein, dass Finanzdienstleister ihre Schlüsselrolle bei der nachhaltigen Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft gemäß ESG-Kriterien bestmöglich erfüllen können. Denn wir verstehen uns als Partner der Veränderer – selbstverständlich auch beim Thema Nachhaltigkeit. Dabei sind wir uns bewusst, dass wir nur dann glaubwürdig Rat geben können, wenn wir selbst aktiver Teil des nachhaltigen Wandels sind.

zeb esg 02
Nachhaltigkeit bei zeb
Wir setzen unsere Verantwortung in Taten um
zeb esg 03
ESG für unsere Kunden
Wir fördern die Multiplikatoren der Nachhaltigkeit

Diese Haltung prägt unser Handeln

 

Im Kleinen wie im Großen steigern wir unsere Nachhaltigkeit – sowohl im Unternehmen als auch im Geschäft mit unseren Kunden. Das ist für uns alle kein einfacher Weg. Gerade deshalb wollen wir Schritt für Schritt unseren individuellen Beitrag dazu leisten. Nur so können wir gemeinsam die Zukunft von Umwelt, Gesellschaft und Wirtschaft sichern.

 

„Wir sitzen in unserer Rolle als Partner der Finanzdienstleister an einem riesigen Hebel auf dem Weg zu einer nachhaltigeren Welt.“

Uli Hoyer,

Partner bei zeb und Mitgestalter im ESG-Steering-Board

zeb.Insights

Begleiten Sie uns ein Stück auf unserem nachhaltigen Weg: Hier finden Sie aktuelle Einblicke in unsere Nachhaltigkeitsthemen – im Unternehmen und in Kundenprojekten.

Your search unfortunately did not yield any results. Please change your search criteria and try again.

Wir helfen Ihnen weiter

Gemeinsam finden wir eine Antwort auf Ihre Fragen. Schreiben Sie uns gerne eine Nachricht oder rufen Sie uns an.

FAQ

Was ist ESG?

Die Abkürzung ESG steht für Environment (Umwelt) Social (Soziales) und Governance (Unternehmensführung) und repräsentiert drei zentrale Nachhaltigkeitsdimensionen, an denen sich Unternehmen orientieren. Diese Bereiche umfassen Umwelt- und Klimaschutz, soziale Verantwortung innerhalb und außerhalb des Unternehmens sowie ethische Unternehmensführung und Compliance.

ESG dient als Rahmen für Unternehmen, um ihre Aktivitäten und Strategien so auszurichten, dass sie nicht nur ökonomisch erfolgreich, sondern auch in Hinblick auf Umweltschutz, soziale Gerechtigkeit und gute Unternehmensführung nachhaltig handeln. Durch eine solche Ausrichtung können Unternehmen einerseits ihre Nachhaltigkeitsleistung verbessern und andererseits das Vertrauen von Stakeholdern stärken, finanzielle Risiken mindern und langfristig einen positiven Einfluss auf Gesellschaft und Umwelt ausüben.

Auch für Investoren und Kunden ist ESG von hoher Relevanz, da ESG-konforme Unternehmen als zukunftsfähiger und risikoärmer gelten. Investoren nutzen ESG-Kriterien, um nachhaltige Investments zu identifizieren, aber auch Kunden legen zunehmend Wert auf verantwortungsvolles Handeln.

ESG-Kriterien für Unternehmen im Überblick

ESG-Kriterien für Unternehmen bestehen aus messbaren Standards in den Bereichen Umwelt, Soziales und Unternehmensführung. Anhand dieser Kriterien können die Nachhaltigkeitsbemühungen von Unternehmen bewertet werden.
Beispiele für ESG-Kriterien für Unternehmen sind:

 

Environment 
(Umwelt)
Social 
(Soziales)
Governance 
(Unternehmensführung)
Reduktion von C02-EmmissionenGute Arbeitsbedingungen und faire BezahlungTransparenz in der Unternehmensführung
Nachhaltiges Ressourcenmanagement (Wasser, Energie)Gesundheitsschutz und hohe Sicherheitsstandards für MitarbeitendeEthik- und Compliance-Programme
Abfall- und Recycling-ManagementVielfalt und ChancengleichheitVorstands- und Managementstrukturen
Umweltschutzmaßnahmen und -politikenEinhaltung der MenschenrechteEinhaltung von Steuervorschriften
Nachhaltige LieferkettenEinhaltung der Versammlungs- und GewerkschaftsfreiheitKonkrete Maßnahmen zur Verhinderung von Korruption, Bestechung und Betrug
Nutzung erneuerbarer Energien (Solar-, Windenergie)Gesellschaftliches EngagementKlar definierte Vergütungsrichtlinien
GebäudemanagementWeiterbildung der ArbeitnehmendenRisiko- & Reputationsmanagement
Was ist ein ESG-Rating oder ESG-Score?

Ein ESG-Rating oder ESG-Score ist eine Bewertung, die die Nachhaltigkeitspraktiken von Unternehmen, Staaten oder Fonds anhand der ESG-Kriterien misst. Die ESG-Bewertung ist dabei eine Kombination aus Risikoanalyse und Leistungsmessung, deren Ergebnisse häufig in Form von ESG-Ratings, Rankings oder Indizes mit branchenspezifischer Gewichtung dargestellt werden. 

Die Prüfung und Bewertung von ESG-Kriterien erfolgt durch spezialisierte Research- und Ratingagenturen. Diese Agenturen entwickeln komplexe Kennzahlensysteme, um aus einer Vielzahl von Daten verlässliche ESG-Scores zu berechnen. Dies ermöglicht einen systematischen Vergleich der Nachhaltigkeitsleistungen verschiedener Unternehmen.

ESG-Ratings oder ESG-Scores richten sich in erster Linie an Investoren. Diese nutzen die Kennzahlen, um nachhaltige Anlageentscheidungen zu treffen und so ihre langfristige Performance zu verbessern. Aber auch Kunden, Lieferanten und Mitarbeiter sind immer mehr daran interessiert, dass Unternehmen ESG-konform handeln und ihre Nachhaltigkeitsbemühungen transparent kommunizieren