Startseite_Dossier_Soforthandlungsprogramm_EN_1080p

Das zeb Corona-Handlungsprogramm für Steuerung und Treasury bei Regionalbanken

Unser Angebot

Die Corona-Krise konfrontiert auch die (Unternehmens-)Steuerung und den Bereich Treasury bei Regionalbanken mit massiven Herausforderungen. 

zeb unterstützt bei der Umsetzung eines wirksamen Handlungsprogramms in beiden Bereichen mit Blick auf

  • die angemessenen Berücksichtigung von „Krisenparametern“ und eine Abschätzung der Pandemie-Effekte
  • die Bewertung eines ganzheitlichen Maßnahmenportfolios über alle Geschäftsbereiche (PK, FK und Treasury) unter Berücksichtigung neuer regulatorischer Leitplanken
  • die zielführende Integration in die Organisation und adressatengerechte Kommunikation 


Durch

  • die Bereitstellung eines kundenindividuellen zeb-Teams zur fachlichen und methodischen Unterstützung der schnellen Umsetzung des Soforthandlungsprogramms
  • und die “remote” Unterstützung (telefonisch, Videokonferenz, Webinar) in enger Abstimmung mit z.B. dem Vorstand Steuerung bzw. Treasury und/ oder dem Leiter Steuerung bzw. Treasury


sichern wir gemeinsam mit Ihnen die Steuerungsfähigkeit Ihrer Bank bzw. Ihres Institutes in der Krise.
 

Sprechen Sie uns gerne an

Profilfoto_Ellenbeck_Robertv

Dr. Robert Ellenbeck

Senior Manager

Profilfoto_Schaffartzik_Achim

Achim Schaffartzik

Senior Manager

Profilfoto_Brandt_Benedikt.jpg

Benedikt Brandt

Senior Consultant

Unser Ansatz

Für Regionalbanken gilt in der Corona-Krise für (Unternehmens-)Steuerung und den Bereich Treasury jetzt folgendes: 

den operativen Betrieb zu erhalten

Dazu zählen die 

  • Virtuelle Mitarbeiterführung und Sicherstellung des Basis-Geschäftsbetriebs (u.a. Abgabe der aufsichtlichen Meldungen, Risikoberichterstattung, (Eigen-)Handelsfähigkeit)
  • Sicherstellung der dezentralen Arbeitsfähigkeit, u.a. ausreichende System- und Datenzugriffe
  • Regelmäßige Kommunikation und Information als Baustein der Risikokultur 
die Effekte der Pandemie für GUV und relevante Kennzahlen abzuschätzen

Dazu zählen die 

  • Prüfung des Kunden-/Eigengeschäftsportfolios sowie des Parameter-/Kennzahlensets
  • Anpassung der Geschäfts-, Kapital- und Ergebnisplanung 
  • Durchführung der anlassbezogenen Stresstests (inkl. Liquidität)
passende Maßnahmen abzuleiten und zu bewerten

Dazu gehören die

  • Ableitung und Bewertung von Maßnahmen zur Sicherstellung der wirtschaftlichen Stabilität (GuV, Kapital, Risiko, Liquidität) der Gesamtbank
  • Bewertung und Ergreifung von Chancen im aktuellem wirtschaftlichen und regulatorischen Umfeld
die adäquate Information von relevanten Gremien und Stakeholdern zu gewährleisten

Zentral sind die

  • Pragmatische ad-hoc Berichterstattung zum Herbeiführen schneller Entscheidungen
  • Anschließende Integration in „Standard-“ Formate und -Prozesse
  • Regelmäßige Information der Aufsichtsgremien (Aufsichts- / Verwaltungsrat)

Die zeb Berater stehen Ihnen auch in den aktuell stürmischen Zeiten als verlässlicher Partner zur Seite – und zwar nicht nur konzeptionell, sondern wir unterstützen Sie mit unserem breiten Wissens- und Erfahrungsschatz auch operativ. Sprechen Sie uns jederzeit gerne an.