European DLT and Digital Assets Study 2024

DLT Study

Bereit für den Einsatz von DLT bei Finanzdienstleistungen? 

Umsetzungsstand von DLT und Digital Assets und Auswirkungen auf Finanzinstitute

Nach Einschätzung von zeb wird der Markt für Kryptowährungen, tokenisierte Wertpapiere, tokenisierte Sachwerte, Stablecoins und digitale Zentralbankwährungen in der Europäischen Union, der Schweiz und Liechtenstein zwischen 2024 und 2030 um das bis zu Fünfzehnfache wachsen. Mit zunehmender Reife des Markts für Digital Assets (DA) werden Finanzinstitute ganzheitliche strategische Ansätze entwickeln müssen, um die nötige Profitabilität zu erzielen. Dabei gilt es, Leistungsangebote, technische Prozesse und Plattformen auf Basis der Distributed-Ledger-Technologie (DLT) stärker zu berücksichtigen.

Die zeb European DLT and Digital Assets Study zeigt, dass viele Institute trotz des „Krypto-Winters“ sinkender Krypto-Asset-Kurse und Handelsvolumina von Mitte 2022 bis Ende 2023 ihre DLT/DA-Agenda weiter vorantreiben. 

zeb hat Führungskräfte von Finanzinstituten in Deutschland, der Schweiz, Österreich, Liechtenstein, Luxemburg und den Niederlanden mit einem verwalteten Vermögen von rund 5,5 Billionen Euro befragt und Erkenntnisse aus mehr als 30 entsprechenden Projekten gezogen. Die Ergebnisse zeigen: Das Zeitfenster für zögerliche Finanzinstitute beginnt bereits, sich zu schließen.

Laden Sie die Studie herunter und erfahren Sie mehr über:

  • Markt
  • Regulierung
  • Leistungsangebote
  • Infrastruktur
  • Strategie

Bestellformular

Vielen Dank für Ihr Interesse. Bitte füllen Sie das Formular aus, um Zugang zum vollständigen Dokument per E-Mail zu erhalten.

Weitere Publikationen

zeb ist ein Thought Leader im Finanzdienstleistungsbereich. Nachfolgend finden Sie eine Auswahl unserer aktuellen Publikationen.